Anbau Schule Briesen


Inklusive Ertüchtigung der Grundschule Mato Kosyk durch Schaffung von Barrierefreiheit mittels Anbau in 03096 Briesen

Dieses Projekt wird aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - EFRE - kofinanziert.

Durchführungszeitraum: 19.12.2017 bis  31.10.2019

Aufgrund steigender Schülerzahlen und erweiterter schulischer Aufgaben durch das Ganztagsprogramm, den Witaj-Unterricht und durch die Teilnahme am Modellprojekt „Inklusive Schule“ wird die Raumkapazität der Grundschule „Mato Kosyk“ seit dem Schuljahr 2014/2015 allein durch den Schulbetrieb ausgeschöpft.

Mit der „Inklusiven Erweiterung am Grundschul- und Hortstandort Briesen“ wird es nicht nur für den Schulbetrieb mehr Platz geben, sondern auch für die Freizeitgestaltung der Kinder.

An seiner Nordseite erhält die Schule nun einen zweigeschossigen Anbau. Es werden vier Unterrichts- und Gruppenräume, ein Spielflur, Erzieherraum, Abstellräume, Sanitäranlagen und Garderoben neu geschaffen. Weiterhin wird im neuen Zwischenbau ein Aufzug eingebaut, wodurch das Obergeschoss barrierefrei erreichbar wird.

Die Planungen stellten das Amt vor besondere Herausforderungen. Denn das Schulgebäude, das 1954 nach den Plänen von Prof. Wilhelm Flemming (1910 - 1994) errichtet und 2009 umfangreich saniert worden ist, steht unter Denkmalschutz.