Kita & Hort


Kitas ab dem 15. Juni wieder im Normalbetrieb

Am 15. Juni nehmen die Kindertagesstätten im Land Brandenburg wieder den Regelbetrieb auf.

Dazu wird Brandenburgs Landesregierung am Freitag, 12. Juni,  eine neue Verordnung zum Umgang mit dem Coronavirus beschließen.

Alle Kinder dürfen ab dem 15. Juni  die Kita wieder uneingeschränkt besuchen.

Um die Versorgung mit dem Mittagessen gewährleisten zu können, wird - wie üblich - um eine An- bzw- Abmeldung in der Kita gebeten.

Vor Besuch der Kita müssen die Eltern eine Erklärung abgeben, dass ihr/e Kind/er und sämtliche Mitglieder des Hausstandes keine Krankheitssymptome von COVID-19 aufweisen und man nicht in Kontakt zu infizierten Personen steht. Sollten künftig derartige Symptome auftreten oder im Umfeld bekannt werden, dürfen Kinder nicht in die Einrichtung gebracht werden.

Das Formular finden Sie nachfolgend zum Herunterladen.


Erhebung von Elternbeiträgen und Essengeld während der Notfallbetreuung in den kommunalen Kitas



Keine Elternbeiträge für geschlossene Kitas ab April

Das Land fördert die Beitragsfreiheit ab dem 1. April 2020 für Eltern, die nicht die Notfallbetreuung in Krippe, Kita und Hort in Anspruch nehmen. Das bedeutet, dass von diesen Eltern ab Monat April keine Beiträge erhoben werden. Ein gesonderter Antrag muss nicht gestellt werden.

Ministerin Britta Ernst: „Wir haben beschlossen, zur Vermeidung sozialer und finanzieller Härten für die Eltern diese von den Elternbeiträgen freizustellen.“

Pressemitteilung des MBJS

Für die Gebührenerhebung während der eingeschränkten Regelbetreuung erarbeitet die Landesregierung derzeit eine Lösung. Deshalb bitten wir von Rückfragen in der Amtsverwaltung vorerst abzusehen.

Nach Bekanntgabe finden Sie entsprechende Informationen  auf dieser Seite.