Sorbische Muster auf Terrakotta


Heimatmuseum Dissen lädt zum Kreativkurs ein

Sorbische Ostereier kennt jeder. Die bekannten Muster in Ton zu prägen, ist eine noch junge kreative Idee, die Kursleiterin Petra Kusch entwickelt hat.

Wer schon zeitig an seine Osterdekoration denkt und rechtzeitig vor Ostern ein sehr langlebiges Ostereier aus Ton selbst gestalten möchte, der ist genau richtig. Am Mittwoch, dem 20. und 27. Februar, jeweils 10, 15 und von 17 Uhr können im Heimatmuseum Dissen diese aus Ton gefertigten Eier unter Anleitung von Petra Kusch hergestellt werden.

Weitere Kurse gibt es am 13. und 27. März, um 10, 15 und 17 Uhr.

Nach einer kleinen Einführung in die Symbolik von Mustern und Ornamenten, werden Wolfszähne, Sonnenrad und Ranken mit spitzem Messer und Stecknadelkuppen in den feuchten Ton gedrückt. Dafür sollten spitze Messer, Stricknadeln oder andere Prägewerkzeuge mitgebracht werden.

Wenn diese wunderschönen Stücke dann gebrannt sind, ergibt es einen schönen traditionellen Osterschmuck.

Auf Grund der Platzkapazität wird um eine Anmeldung unter 035606/256 gebeten. Die Kursgebühr einschließlich Material und Brennkosten beträgt 5,50 Euro.

Babette Zenker

Museumsleiterin