Aktuelles & Informationen zur Corona-Pandemie


Schrittweise Änderungen: Fitnessstudios, Schwimmbäder und Thermen öffnen wieder

Das Land Brandenburg hat die Eindämmungsverordnung angepasst und weitere Lockerungen beschlossen. Ab dem 25. Mai können wieder mehr Kinder in Brandenburgs Krippen und Kitas gehen. Fitnessstudios und Freibäder dürfen ab 28. Mai bei Personenbegrenzung wieder öffnen und ab 13. Juni auch (Indoor-)Schwimmbäder und Thermen.

Die ursprünglich bis zum 5. Juni geltende Quarantäne-Verordnung für nach Brandenburg einreisende Personen wurde mit Wirkung zum 20. Mai deutlich gelockert.

Zur ausführlichen Pressemitteilung

Was ist bei privaten Feiern und Treffen zu beachten?

Eindämmungsverordnung vom 8. Mai 2020, zuletzt geändert durch Verordnung vom 27. Mai 2020

Internetseite corona.brandenburg.de

Sprechstunde im Einwohnermeldeamt nach Terminvereinbarung

Die Verwaltung des Amtes Burg (Spreewald) einschließlich des Standesamtes Burg (Spreewald) in der alten Post bleibt weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen.

Auch die Sprechtage der Verwaltung am Dienstag und Donnerstag entfallen.

In dringenden, unaufschiebbaren Angelegenheiten können die Bürgerinnen und Bürger sich telefonisch an den zuständigen Sachbearbeiter/die zuständige Sachbearbeiterin wenden bzw. diese per E-Mail kontaktieren.

Das Einwohnermeldeamt ist nach vorheriger Terminvereinbarung für die Einwohnerinnen und Einwohner da.


Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher besucht Kurort Burg (Spreewald)

Im Keller der Spreewaldtherme arbeitet moderne und leistungsstarke Technik, wie Mario Müller, Abteilungsleiter Technik (2. v. l.), den Gästen zeigte: v. r. Landrat Harald Altekrüger, Dr. Stefan Kannewischer, Tobias Hentschel und Roswitha Schier (MdL, l.)

Auf Einladung von Amtsdirektor Tobias Hentschel hat Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher am 22. Mai den Spreewald-Kurort besucht. Im MediClin Reha-Zentrum und in der SpreewaldTherme sprach sie über die Umsetzung der Hygiene-Maßnahmen und die Folgen der Corona-bedingten Einschränkungen. „Ich bin beeindruckt von der Bereitschaft und dem Einfallsreichtum, mit denen Hygiene-Konzepte vor Ort erarbeitet und umgesetzt werden. Ich verstehe, dass ein Kurort wie Burg dringend auf die Wiedereröffnung der Therme wartet“, so Nonnemacher.

Mehr


Brücke über die "Kleine Spree" in der Ringchaussee wird neu gebaut

Voraussichtlich am 25. Mai beginnt in Burg (Spreewald) der Ersatzneubau der Brücke über die "Kleine Spree" in der Ringchaussee hinter dem Abzweig Waldschlößchenstraße.

Bei diesem Neubau handelt es sich um ein Vorhaben des Landes Brandenburg. Ausführendes Unternehmen ist die Matthäi Bauunternehmen GmbH  Co.KG aus Freienhufen. 

Die Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis zum Jahresende 2020. Der Straßenverkehr wird über eine Umfahrung neben der Baustelle vorbeigeleitet. Der Kahnverkehr ist  nicht möglich.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Verkehrsraumeinschränkungen.


Ein großes Dankeschön an alle, die in diesen schweren Zeiten "ihren Job machen" - in der Kita, im Krankenhaus, im Supermarkt, an der Tankstelle, als Busfahrer oder Busfahrerin, Feuerwehrmann oder -frau, als Polizist oder Polizistin, in der Verwaltung ...

 

Herzlichen Dank auch an alle, die sich nach den uns auferlegten Regeln  richten. Wir sind noch lange nicht über den Berg.

 

Aktuell gibt es keine nachgewiesenen Corona-Infizierten im Amt Burg (Spreewald). Damit es so bleibt:

Bitte halten Sie weiterhin Abstand!


Appell an die Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Burg (Spreewald)

In einem Appell wenden sich Amtsdirektor Tobias Hentschel sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister an die Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Burg (Spreewald):

Lesen Sie den ausführlichen Beitrag