Herzlich willkommen! Witajśo k nam!



Zukunftsausschuss diskutiert Leitbild „Burg2030“

Der Zukunftsausschuss der Gemeinde Burg (Spreewald) kommt am Donnerstag, dem 21. März, zu seiner zweiten Sitzung zusammen.

Ziel des zeitweiligen Ausschusses ist es, das Entwicklungskonzept „Burg2020“ fortzuschreiben.

Im Dezember 2020 soll das neue Leitbild beschlossen werden, welches aus Gründen der Wiedererkennbarkeit den Namen „Burg2030“ erhalten und sich in der Struktur an diesem orientieren wird, wie Ausschussvorsitzender Frank Hildebrand erklärt.

In der konstituierenden Sitzung Ende Februar hatten sich die Ausschussmitglieder dafür ausgesprochen, noch mehr auch die Einwohnerinnen und Einwohner zu Wort kommen zu lassen. Deshalb steht zu Beginn einer jeden Sitzung der Tagesordnungspunkt „Ideen und Gedanken der Bürger“.

In der kommenden Sitzung soll das Themenfeld „Landwirtschaft, Landschaft und Vermarktungsstrategien“ gemeinsam mit Fachleuten aus der Region diskutiert werden.

Die Sitzung findet ab 19 Uhr in der Hummelakademie, Weidenweg 10a, statt.

zur Tagesordnung


Einzigartige Bräuche rund um das Osterfest im Amt Burg (Spreewald)

Am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond feiern wir Ostern - in diesem Jahr am 21. April. Für das Christentum ist es neben Pfingsten das älteste und höchste Fest. Rund um Ostern sind in der Lausitz und im Spreewald viele Frühlingsbräuche bekannt, die auf den einst heidnischen Glauben der Sorben/Wenden zurückzuführen sind und nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Mehr


Brückenbau am Südumfluter in Werben - Sperrung der Schmogrower Straße

Am 4. Februar beginnt der Ersatzneubau der Brücke (BW 77/04) über den Südumfluter im Zuge der „Schmogrower Straße“ in Werben. Unter Berücksichtigung der Witterungsbedingungen sind die Arbeiten bis voraussichtlich Ende Juli geplant.

Die Schmogrower Straße wird im Bereich der Brückenbaustelle für den öffentlichen Verkehr voll gesperrt. Die Anlieger und alle am öffentlichen Verkehr Beteiligten werden um Verständnis gebeten.

Die Baumaßnahme wird durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER gefördert.

Brückenbau im Willischzaweg – Einschränkungen auch im Busverkehr

Am 30. Januar beginnen die Arbeiten zum Ersatzneubau der Brücke über den Burg-Lübbener-Kanal im Zuge des Willischzaweges in Burg (Spreewald). Auftraggeber ist die Teilnehmergemeinschaft des Flurbereinigungsverfahrens Burg.

Die Straße Willischzaweg wird im Bereich der Brückenbaustelle für den öffentlichen Verkehr voll gesperrt und nur als Baustellenumgehung für Fußgänger freigegeben. Der Fahrzeugverkehr wird umgeleitet, und die dafür notwendige Umfahrung der Baustelle wird ausgewiesen.

Bedingt durch die Vollsperrung kann auch der Ringbus, Linie 48, in diesem Abschnitt nicht verkehren. Die Haltestellen „Willischzaweg“, „Freizeitsee“ und „Bismarckturm“ werden nicht angefahren. 

Die Anlieger und alle am öffentlichen Verkehr Beteiligten werden um Verständnis gebeten.


Anmeldung für das Firmenregister auf www.amt-burg-spreewald.de

Unternehmen aus dem Amt Burg (Spreewald) haben die Möglichkeit, sich im Firmenregister auf der Internetseite www.amt-burg-spreewald.de registrieren zu lassen. Zur Anmeldung klicken Sie einfach auf folgenden Link.

Anmeldung einer Firma für die Veröffentlichung auf der Internetseite


Die Gemeinde Burg (Spreewald) ist Gründungsmitglied in der