Aktuelles


Beratertage der Investitionsbank des Landes Brandenburg im IV. Quartal 2019

Im Bereich der Förderung und Finanzierung besteht die Möglichkeit, die Beratertage der Investitionsbank des Landes Brandenburg wahrzunehmen. Diese sind individuell an Ihre Situation angepasst und natürlich kostenfrei für Sie. Sie befassen sich mit den Themen der Förderung und Finanzierung unterschiedlichster Branchen und richten sich sowohl an Unternehmer als auch an Existenzgründer sowie Unternehmensnachfolger.

Um eine Anmeldung und Terminvereinbarung im Rahmen der Beratungstage im Vorfeld wird gebeten. Verantwortlicher für den Bereich Südbrandenburg ist Herr Heinrich Weißhaupt, erreichbar unter der 0331 660-1597. Selbstverständlich sind auch außerhalb der Beratungstage Terminvereinbarungen möglich.

Die aktuellen Termine für das 4. Quartal 2019 in der ILB Region Süd:

Förderung im Bereich Marktstrukturverbesserung: Ernährungswirtschaft/Absatzförderung

Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse können sich investive Maßnahmen zur Erfassung, Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse fördern lassen.

www.mlul.brandenburg.de


Merkblatt für Energieaudits

Um einen Beitrag zur Erreichung des europäischen Energieeinsparziels zu leisten, wurde die Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU erlassen, die am 04. Dezember 2012 in Kraft getreten ist.
Die Energieeffizienzrichtlinie sieht zahlreiche Maßnahmen vor, die von den Mitgliedstaaten umgesetzt werden müssen.
U.a. ist in Art. 8 Abs. 4-7 der Energieeffizienzrichtlinie geregelt, dass alle Mitgliedstaaten die Verpflichtung für Unternehmen, die kein kleines und mittleres Unternehmen (KMU) sind, ein Energieaudit durchzuführen, vorsehen
müssen.
Zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie in nationales Recht wurde u.a. eine Anpassung des Gesetzes über
Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G)1 vorgenommen.


Brandenburger Fachkräfteportal: Jobs kostenfrei anbieten

Das Brandenburger Fachkräfteportal wird weiter ausgebaut: Ab sofort können Unternehmen dort Stellenangebote für den heimischen Arbeitsmarkt direkt veröffentlichen. Arbeitsminister Günter Baaske: „Damit haben wir das Fachkräfteportal um ein wichtiges Angebot erweitert. Betriebe aus Brandenburg können auf der Plattform gezielt potenzielle Rückkehrer und Fernpendler, aber auch alle anderen Interessierten, ansprechen und Jobs anbieten.“ Das System wird aus ESF-Mitteln unterstützt. mehr


Ansprechpartner Fachkräftesicherung für Unternehmen

Nachfolgend finden Unternehmer eine Tabelle mit den direkten Ansprechpartnern zu den Themen Berufsorientierung, Ausbildung und Fachkräftesicherung in Unternehmen, zur Verfügung gestellt von der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB).