Schöffenwahl 2018


Sie wollen Schöffe werden?

Die ehrenamtlichen Richter in Strafsachen tragen die Bezeichnung „Schöffen“ bzw. in Verfahren gegen Jugendliche und Heranwachsende die Bezeichnung „Jugendschöffen“.

Sie werden jeweils für die Dauer von fünf Jahren gewählt oder berufen. Sie sind in Rechten und Pflichten den Berufsrichtern gleichgestellt, soweit nicht im Einzelfall eine Ausnahme ausdrücklich gesetzlich geregelt ist. Sie haben das gleiche Stimmrecht, Ihnen ist die richterliche Unabhängigkeit garantiert. Ehrenamtliche Richter erhalten keine Vergütung. Für den zeitlichen und tatsächlichen Aufwand erhalten ehrenamtliche Richter eine Entschädigung.

Weitere Informationen und Bewerbungsformulare zum Schöffenamt finden Sie auf der Internetseite www.schoeffenwahl.de oder www.schoeffen.de.

Interessierte melden sich bitte beim Amt Burg (Spreewald), Hauptverwaltung. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Mettner, Tel. 035603 - 682 16.