Standesamt Burg (Spreewald)


Standesamtsbezirk Burg (Spreewald)

Mit der Verordnung des Ministers des Innern vom 14. März 2014 wurde mit Wirkung vom 1. April 2014 dergemeinsame Standesamtsbezirk Burg (Spreewald) zwischen dem Amt Burg (Spreewald), der Stadt Drebkau und den Gemeinden Kolkwitz und Neuhausen/Spree gebildet.

Das neue Standesamt befindet sich in
Burg (Spreewald)
An der Post 1

Hier, wie auch in den Gemeinden Drebkau, Kolkwitz sowie Neuhausen/Spree finden regelmäßig Sprechstunden statt.

 

Besucheranschrift  Trauraum im Amtsgebäude Postanschrift
An der Post 1 Hauptstraße 46  Amt Burg (Spreewald) 
03096 Burg (Spreewald) 03096 Burg (Spreewald)  Standesamt 
  Eingang vom Parkplatz hinter dem Amtsgebäude  Hauptstraße 46 
     03096 Burg (Spreewald)

Neubestimmung der Reihenfolge der Vornamen

2010 wurde ein neues Format für die maschinenlesbare Zone (MRZ)* bei Pässen und Personalausweisen eingeführt. Seither werden die Vornamen in der Reihenfolge in den Personalausweis übernommen, wie sie von links nach rechts in der Geburtsurkunde eingetragen sind. Der im Alltag verwendete Vorname („Rufname“) wird nicht mehr kenntlich gemacht. Alle Vornamen sind gleichberechtigt.

Heißt eine Frau zum Beispiel Anna Maria Wilhelmine Lehmann, der Rufname ist Wilhelmine, ist dies aus dem neuen Ausweis nicht mehr erkennbar.

Wegen der begrenzten Zeichenzahl kann es vorkommen, dass nicht immer alle Vornamen in die MRZ übertragen werden. Das kann zu erheblichen Problemen führen, wenn dann der „Rufname“ nicht an erster Stelle steht. Fluggesellschaften oder Banken verwenden häufig den ersten im Ausweis eingetragenen Vornamen, auch wenn der gar nicht gebräuchliche Vorname ist. Zweit- und Drittnamen werden nicht selten ignoriert. Betroffene sehen sich dann mit einem Vornamen in Verbindung gebracht, der ihnen selbst fast fremd ist. In unserem Beispiel würde „Anna Lehmann“ Post von der Bank erhalten.

Seit dem 1. November 2018 besteht die Möglichkeit, dass Personen, deren Namensführung sich nach deutschem Recht richtet, die Reihenfolge ihrer Vornamen durch Erklärung gegenüber dem Standesamt neu bestimmen können (Vornamensortierung; § 45 a Personenstandsgesetz).

Diese Erklärung muss persönlich gegenüber dem Standesamt abgegeben werden.

Sollten Sie nicht im Standesamtsbezirk Burg (Spreewald) geboren sein, bringen Sie bitte eine möglichst aktuelle Geburtsurkunde und den Personalausweis oder Reisepass mit.

Die Gebühr beträgt 30 Euro.

Auf Wunsch kann das zuständige Standesamt eine aktuelle Geburtsurkunde oder auch eine Bescheinigung über die geänderte Reihenfolge der Vornamen ausstellen.

Die Gebühr dafür beträgt jeweils 10 Euro.

Eine Änderung der Schreibweise sowie das Hinzufügen von neuen Vornamen oder gar das Weglassen von Vornamen ist nicht zulässig.

Bei Vornamen mit Bindestrich (Doppelname), wie zum Beispiel Hans-Peter, kann die Reihenfolge nicht geändert werden, da es sich nur um einen Vornamen handelt. Beide Namen gehören fest zusammen.

Ein Tipp für junge Eltern:

Soll Ihr Kind mehrere Vornamen erhalten, ist es mit Blick auf den späteren Ausweis ratsam, den Rufnamen an die erste Stelle zu setzen.

Ihr Standesamt Burg (Spreewald)

 

* Die maschinenlesbare Zone (abgekürzt MRZ, Englisch: machine readable zone) befindet sich auf deutschen Ausweisen und Pässen im unteren Bereich der Karte. Sie ist entsprechend den Vorgaben der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) gestaltet. Dadurch ist sichergestellt, dass die deutschen Ausweise und Pässe zum Beispiel bei Grenzkontrollen maschinell gelesen werden können.