Wiederherstellung Vorflut/Ostgraben


Wiederherstellung der Vorflut im OT Dissen (Ostgraben)

Durch ELER- und Landesmittel wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014 bis 2020 – Investitionen in die naturnahe Gewässerentwicklung in der Gemeinde Dissen-Striesow OT Dissen die Wiederherstellung der Vorflut realisiert.

Infolge von Niederschlagsereignissen in Verbindung mit den Pegelanstiegen im Bereich der Gemarkung Dissen und der damit einhergehenden starken Geländevernässung in der Ortslage von Dissen hat die Gemeinde beschlossen, das an der südlichen Bebauungsgrenze ursprünglich vorhandene Grabensystem wiederherzustellen, um so einen schnellen Oberflächenabfluss von Niederschlagswasser zu gewährleisten.

Ein erhebliches Landesinteresse ist zum einen durch die Beeinträchtigung der Landesstraße (L 511) im Ortsteil Dissen zu begründen und zum anderen mit dem angrenzenden Landesgewässer (Spree, Hammerstrom), welches über Cottbus den Ortsteil Dissen erreicht. Neben der Beeinträchtigung des regionalen Energieversorgers durch unter Wasser stehende Schaltkästen kam es auch zur Überschwemmung von Hausanschlüssen im Bereich für Trink- und Abwasser. Der Graben mit der Länge von 850 Metern soll der Entwässerung dienen.