Ländlicher Wegebau


Ersatzneubau von Brücken

Im Rahmen der Förderung mit EU-Mitteln durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) sowie im Rahmen der Förderung mit Bundesmitteln durch die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK), gemäß Durchführungsverordnung (EU) 2016/669 vom 28. April 2016 zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) 808/2014 sowie dem Rahmenplan der GAK in der jeweils gültigen Fassung, werden folgende Baumaßnahmen gefördert:

  • Ländlicher Wegebau „Weidenweg“ - Ersatzneubau der Brücke über die Neue Spree  - BW 08/51

Art und Umfang der Leistung:

Herstellung von zwei bauzeitlichen Fangedämmen, einer nutzbar als bauzeitliche Überfahrt, bauzeitliche Wasserdurchleitung mit Stahlrohren Abriss des bestehenden Brückenbauwerks, bestehend aus Überbau aus Stahlträgern mit aufgelagerten Fertigteilen Ersatzneubau des Brückenbauwerks als Stahlbetonbrücke mit Flachgründung im Spundwandkasten, lichte Weite: 5,50m lichte Fahrbahnbreite: 4,50m, mit Otterberme

Folgende Gewerke sind zu erbringen:

Technische Bearbeitung, Baustelleneinrichtung,Landschaftspflegerische Maßnahmen, Ausgleichsmaßnahmen, Abbruch und Rückbauarbeiten, Erdarbeiten, Wasserhaltung, Spundwand- und Rammarbeiten (ca. 31 t Spundwände liefern und einbauen), Beton- und Stahlbetonarbeiten (ca. 90 m³ Stahlbeton liefern und einbauen), Allgemeine Stahlbauarbeiten, Korrosionsschutzarbeiten, Straßenbauarbeiten (ca. 55 m² Asphaltbefestigung einbauen)

Kernbauzeit für das Bauwerk: 01/2018 – 06/2018

  • Ländlicher Wegebau „Wildbahnweg“ - Ersatzneubau der Brücke über das Stauenfließ  - BW 08/132

Art und Umfang der Leistung:

Herstellung von zwei bauzeitlichen Fangedämmen, einer nutzbar als bauzeitliche Überfahrt, bauzeitliche Wasserdurchleitung mit Stahlrohren Abriss des bestehenden Brückenbauwerks, bestehend aus Überbau aus Stahlträgern mit aufgelagerten Fertigteilen Ersatzneubau des Brückenbauwerks als Stahlbetonbrücke mit Spundwandgründung, lichte Weite: 6,70m lichte Fahrbahnbreite: 4,50m, mit Otterberme

Folgende Gewerke sind zu erbringen:

Technische Bearbeitung, Baustelleneinrichtung, Landschaftspflegerische Maßnahmen, Ausgleichsmaßnahmen, Abbruch- und Rückbauarbeiten, Erdarbeiten, Wasserhaltung, Spundwand- und Rammarbeiten (ca. 43 t Spundwände liefern und einbauen), Beton- und Stahlbetonarbeiten (ca. 75 m3 Stahlbeton liefern und einbauen), Allgemeine Stahlbauarbeiten, Korrosionsschutzarbeiten, Straßenbauarbeiten (ca. 120 m2 Asphaltbefestigung einbauen)

Kernbauzeit für das Bauwerk: 01/2018 – 06/2018

Die Zuwendung dieser Vorhaben setzt sich aus GAK- und Landesmitteln zusammen. Die Zuwendung beträgt ca. 75 % der förderfähigen Kosten.