Gesundheitskita "Spreewald-Lutki"


Ersatzneubau und Neugestaltung der Außenanlagen Gesundheitskita „Spreewald-Lutki“ Burg (Spreewald)

Mit europäischen Fördermitteln erfolgen im Rahmen der Förderung der ländlichen Entwicklung die Errichtung eines Ersatzneubaus und die Neugestaltung der Außenanlagen am Standort der Gesundheitskita in Burg (Spreewald).

Der Kitastandort wurde im Laufe der Zeit um zahlreiche Anbauten erweitert. Um eine zukunftsfähige und nachhaltige Versorgung zu sichern, wurde eine Planung in Auftrag gegeben, um die Möglichkeiten zu prüfen. Dabei hat sich ein Ersatzneubau als die wirtschaftlichste Variante herauskristallisiert. Mit der beantragten Maßnahme sollen vorhandene Gebäude mit Anbauten abgerissen und durch einen Ersatzneubau nebst Außengestaltung erneuert werden.

Im Wesentlichen werden mit der Maßnahme folgende Arbeiten durchgeführt und somit der Kitastandort attraktiver gestaltet:

  • Abbruch Gebäudekomplex 4 und 5
  • Zweigeschossiger barrierefreier Neubau mit einer Nutzfläche von 929,00 m²
  • Schaffung einer zusätzlichen Gruppeneinheit im Haus 3
  • Sanierung der Dachfläche inklusiv Abbruch Schornstein Haus 6
  • Neuinstallation der technischen Gebäudeausrichtung mit Erdwärmepumpe für die Wärmeversorgung und Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher für die Stromversorgung des Kitakomplexes
  • Neugestaltung der kompletten Außenanlagen

Dieses Vorhaben einschließlich der Planungsleistungen wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin für die Förderperiode 2014-2020 – Maßnahmen M19 (Unterstützung für die lokale Entwicklung LEADER) finanziert. Die Zuwendung dieses Vorhabens setzt sich aus ELER- und Landesmitteln zusammen. Die Zuwendung beträgt ca. 75 % der förderfähigen Kosten.