Für Unternehmer


Auch die Unternehmerinnen und Unternehmer im Amt Burg (Spreewald) sind zunehmend von der Corono-Pandemie betroffen. Das Gastgewerbe vor allem in unserem Kurort ist völlig zum Erliegen gekommen.

 

Wirtschaftsförderin Frau Stephan hat ein Informationsblatt zusammengestellt, auf dem alle aktuellen Hilfen, die Bund und Land bereitstellen, übersichtlich zusammengefasst sind:


Sofortmaßnahme zur Vorauszahlung Gewerbesteuer im Amt Burg (Spreewald)

Mit Inkrafttreten der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung am 18.03.2020 werden viele Unternehmen in unserem Amtsgebiet vor erhebliche finanzielle Herausforderungen gestellt. Das Bundesministerium für Finanzen hat am 19.03.2020 im Zuge dessen per BMF-Schreiben Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus erlassen. Hiernach besteht die Möglichkeit, die Vorauszahlungen für die Gewerbesteuer anpassen bzw. herabsetzen zu lassen.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen betroffen sind, stellen Sie bitte formlos einen Antrag (oder Formular siehe unten) und lassen Sie uns diesen bitte schnellstmöglich per Post/ per Mail/ per Fax zukommen. Wir werden dann schnellstmöglich die Prüfung und folgende Anpassung der Gewerbesteuer und gegebenenfalls die Rücküberweisung für die bereits am 15.02.2020 gezahlte Gewerbesteuer vornehmen.

Wir weisen dennoch darauf hin, dass die Anpassung des Gewerbesteuermessbetrages für Vorauszahlungszwecke parallel über das zuständige Finanzamt erfolgen muss. Stellen Sie auch dort den Antrag!

Die Antragsstellung und – bearbeitung im Amt Burg (Spreewald) ist eine zeitliche Vorwegnahme, da wir davon ausgehen, dass das Finanzamt eine erhebliche Antragsflut zu bearbeiten hat, und die an die Kommune zu erlassenen Messbescheide (zu viel) Zeit in Anspruch nehmen wird.


Informationen zum Coronavirus für touristische Partner

Insbesondere für touristische Unternehmen hat das Haus des Gastes einige wissenswerte Fakten und Informationen zusammengestellt.

www.burgimspreewald.de


Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen 3-Stufenplan erstellt, der die Instrumente zur Unterstützung der Unternehmen zusammenfasst.

Gebündelte Informationen für Unternehmer finden Sie auch auf den folgenden Internetseiten:

sowie bei allen Kammer, bei Ihrer Hausbank, bei Krankenkassen.

 


Landwirtschaft braucht Hilfe

Den Landwirten gehen die Erntehelfer aus. Gleichzeitig können viele Menschen, die in der Gastronomie oder dem Einzelhandel beschäftigt sind, nicht arbeiten. Andere, wie Studenten, sind zum Zuhause bleiben verdammt. Für all diese Menschen wurde die Aktion "Das Land hilft" gestartet.

 

Interessant für alle in Kurzarbeit Befindlichen ist die Regelung, dass das Kurzarbeitergeld unter Umständen bis zur Höhe des Nettolohns aufgestockt werden kann:

Erleichterungen bei der Anrechnung von Einkommen aus Nebentätigkeiten für Bezieher von Kurzarbeitergeld

  • Einkommen aus einer Nebenbeschäftigung wird übergangsweise bis Ende Oktober 2020 bis zur Höhe des Nettolohns aus dem eigentlichen Beschäftigungsverhältnis nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.
  • Mit dieser Regelung wird der finanzielle Anreiz zur Aufnahme einer Nebenbeschäftigung als Saisonarbeitskraft erhöht.

Quelle: BMEL