Wendische Fastnacht treibt Winter aus


Ausgiebig wird in den nächsten Wochen die wendische Fastnacht, der Zapust, in den Dörfern der Niederlausitz gefeiert. Dass dies ein jahrhundertealter Brauch ist, zeigen die Zahlen: In Werben im Spreewald wird bereits die 179. Jugendfastnacht gefeiert, in Schmogrow die 144., in Guhrow die 142., in Burg (Spreewald) die 126. usw.

Amt Burg (Spreewald). Die wendische Fastnacht besteht aus zwei Teilen: dem Zampern und dem Fastnachtsumzug. Beim Zampern ist eine bunte Heischegesellschaft mit Lärm und Maskerade im Dorf unterwegs, um Eier, Speck und Geld für die Kapelle zu sammeln. Dabei wird an (fast) jedem Hof Haltgemacht und mit den Hausherren ein Schnäpschen, ein palenc, getrunken und ein Tänzchen gewagt. Die gesammelten Gaben werden später beim „Eieressen“ verspeist.

Höhepunkt des Zapust ist der Fastnachtsumzug, bei dem natürlich die Mädchen und Frauen in den bunt bestickten wendischen Festtagstrachten der Blickfang sind. Das Ankleiden wird bis heute zumeist von den älteren Frauen, den Ankleidefrauen, übernommen. Vollständig ist die Tracht erst mit der „Lapa“, dem kunstvoll gesteckten Kopftuch, auch Haube genannt. Während des Umzuges durch das Dorf, den eine Kapelle begleitet, wird verdienstvollen Bürgern wie Bürgermeister und Pfarrer ein Ehrenbesuch abgestattet. Am Abend findet der Fastnachtstanz im Gasthaus statt. Es soll fleißig getanzt werden, damit der Flachs gut gedeihe.

Unverheiratete (Jugendfastnacht) und Verheiratete (Männerfastnacht) feiern die Fastnacht übrigens getrennt, es sei denn, es steht eine Jubiläumsfastnacht an.


126. Jugendfastnacht in Burg

Die Burger feiern die wendische Fastnacht, den Zapust, bereits zum 126. Mal.

Am Samstag, dem 19. Januar, laden sie herzlich zur Jugendfastnacht ein. Der Umzug beginnt um 14 Uhr auf dem Burger Festplatz. Ab 19 Uhr findet im beheizten Festzelt der Fastnachtstanz statt.

Alle Jugendlichen und Junggebliebene bis zum vollendeten 30. Lebensjahr sind eingeladen, sich zu beteiligen. Anmeldeschluss (17 bis 19:30 Uhr unter 0152/08225849) ist der 4. Januar.

Zuschauer am Straßenrand und Gäste beim Tanz sind herzlich willkommen.

Männerfastnacht in Briesen

Briesen. Mit dem Zampern zur Männerfastnacht am Samstag, dem 26. Januar, startet auch in Briesen die Fastnachtssaison. Um 8.30 Uhr ist Treff im Ballhaus für Männer und Frauen. Abschließend sind alle Zamperteilnehmer zum Eieressen ins „Ballhaus“ eingeladen.

Der Umzug zur Männerfastnacht findet am Samstag, dem 16. Februar, statt. Nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken im „Ballhaus“ erfolgt um 16 Uhr der Ausmarsch der Fastnachtspaare. Auf der Tour durch Briesen wird Halt gemacht an der Kreuzung: Spreeweg/Schul-/Dorfstraße (Alpischens Ecke), an der Kreuzung Friedhofsweg/Dorfstraße sowie am Spreewaldbahnhof Briesen. Gegen 18 Uhr erreichen die Fastnachtspaare wieder das „Ballhaus Eiche“, wo ab 19 Uhr alle Briesener und Gäste zum Fastnachtstanz mit den „Lutzketaler Musikanten“ eingeladen sind.

Weitere Termine

Burg (Spreewald)

Männerfastnacht mit dem Heimat- und Trachtenverein Burg e. V. am 23. Februar, 16.30 Uhr ab Kur und Wellnes Haus Spree Balance, Abend Tanz im „Deutschen Haus“

 

Burg (Spreewald, OT Müschen

Samstag, 2. Februar, Männerfastnacht mit Trachtenumzug (14 Uhr) & Tanz (19 Uhr)

Sonntag, 10. Februar, 14 Uhr, Trachtenumzug zur Jugendfastnacht, Tanz ab 20 Uhr in der Gaststätte „Stoppa“

 

Dissen-Striesow, OT Striesow

Jugendfastnacht am 9. Februar, 13.30 Uhr Umzug & 19 Uhr Tanz im „Dorfkrug“

 

Guhrow

142. Fastnacht am Samstag, 23. Februar, ab 15.30 Uhr und anschließender Tanz im Ballhaus mit “Simple Back”: Zampern am 16. Februar

 

Dissen-Striesow, OT Dissen

Jugendfastnacht am 24. Februar, 14 Uhr Umzug & 20 Uhr Tanz im „Wendischen Hof“ mit „naUnd“