Aktuelles


Förderung im Bereich Marktstrukturverbesserung: Ernährungswirtschaft/Absatzförderung

Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen der Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse können sich investive Maßnahmen zur Erfassung, Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse fördern lassen.

www.mlul.brandenburg.de


Herbstmesse & CottbusBau - Messeanmeldung


unternehmensWert:Mensch – erfolgreiches Beratungsprogramm wird um zwei Jahre verlängert

Das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch wird auch in den kommenden zwei Jahren kleine und mittlere Unternehmen auf dem Weg hin zu einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur unterstützen. Das Programm, das durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert wird, steht seit dem 1. Oktober 2015 als Angebot für mittelständische Unternehmen bundesweit flächendeckend zur Verfügung.

Unternehmenswert:Mensch


Merkblatt für Energieaudits

Um einen Beitrag zur Erreichung des europäischen Energieeinsparziels zu leisten, wurde die Energieeffizienzrichtlinie 2012/27/EU erlassen, die am 04. Dezember 2012 in Kraft getreten ist.
Die Energieeffizienzrichtlinie sieht zahlreiche Maßnahmen vor, die von den Mitgliedstaaten umgesetzt werden müssen.
U.a. ist in Art. 8 Abs. 4-7 der Energieeffizienzrichtlinie geregelt, dass alle Mitgliedstaaten die Verpflichtung für Unternehmen, die kein kleines und mittleres Unternehmen (KMU) sind, ein Energieaudit durchzuführen, vorsehen
müssen.
Zur Umsetzung der EU-Energieeffizienzrichtlinie in nationales Recht wurde u.a. eine Anpassung des Gesetzes über
Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G)1 vorgenommen.

Förderung der beruflichen Weiterbildung im Land Brandenburg

Mit dem Förderprogramm verfolgt die ILB im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (MASGF) das Ziel, den Erhalt und die Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit von Beschäftigten sowie die Stabilisierung und der perspektivische Aufbau von Arbeitsplätzen, insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen zu unterstützen.

Zur Förderrichtlinie

Brandenburger Stadt-Umland-Wettbewerb

Zu Beginn des Jahres wurde der Brandenburger Stadt-Umland-Wettbewerb ausgelobt, um mittel- und langfristig Lösungen für eine tragfähige Daseinsvorsorge, eine bedarfsgerechte Mobilität sowie eine stabile Wirtschaftsentwicklung im Land Brandenburg zu finden. Hierfür stehen insgesamt 213 Mio. EUR zur Verfügung. Die Teilnahme am Wettbewerb ermöglicht mit einem einmaligen konzeptionellen Aufwand den Zugang zu mehreren EU-Fonds und damit verbundenen Fördermöglichkeiten.

Antragsberechtigt sind Ober- und Mittelzentren, die in Kooperation mit Umlandgemeinden konkrete Projekte einreichen. Hierbei können regionale klein- und mittelständische Unternehmen in die Projektplanung bereits mit aufgenommen werden! Nur dann wird es nach Genehmigung des städtischen Antrages überhaupt möglich sein, dass auch Unternehmen vom Stadt-Umland-Wettbewerb profitieren können.

www.stadt-umland-wettbewerb.brandenburg.de

Brandenburger Fachkräfteportal: Jobs kostenfrei anbieten

Das Brandenburger Fachkräfteportal wird weiter ausgebaut: Ab sofort können Unternehmen dort Stellenangebote für den heimischen Arbeitsmarkt direkt veröffentlichen. Arbeitsminister Günter Baaske: „Damit haben wir das Fachkräfteportal um ein wichtiges Angebot erweitert. Betriebe aus Brandenburg können auf der Plattform gezielt potenzielle Rückkehrer und Fernpendler, aber auch alle anderen Interessierten, ansprechen und Jobs anbieten.“ Das System wird aus ESF-Mitteln unterstützt. mehr

Ansprechpartner Fachkräftesicherung für Unternehmen

Nachfolgend finden Unternehmer eine Tabelle mit den direkten Ansprechpartnern zu den Themen Berufsorientierung, Ausbildung und Fachkräftesicherung in Unternehmen, zur Verfügung gestellt von der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB).